30.11.2018

Die Aachen Youngstars 2018

#aachenyoungstars

Heute Youngstars, morgen CHIO

Es sind nur ein paar Meter von der Albert Vahle-Halle auf dem CHIO Aachen-Gelände bis zu den großen Stadien. Rund 150 circa ins Hauptstadion. Dort, wo im Juli die deutsche Springreit-Equipe vor 40.000 begeisterten Zuscahuern den Mercedes-Benz Nationenpreis gewinnen konnte. Kein Wunder also, dass viele der Nachwuchsspringreiter, die aktuell beim „Aachen Jumping Youngstars – Salut Festival“ an den Start gehen, schon mal den ein oder anderen Blick riskieren. Denn beim CHIO zu starten, das ist ihr großer Traum. Dass dies einst gelingen wird, ist nicht so abwegig. Findet sich doch die komplette CHIO-Equipe (Marcus Ehning, Simone Blum, Maurice Tebbel und Laura Klaphake) in den Starterlisten früherer Ausgaben der Aachen Youngstars.

Erste Impressionen von den Aachen Jumping Youngstars 2018.

Gestern also war Auftakt der traditionsreichen Veranstaltung, die am Sonntag mit NetAachen-Preis, STAWAG-Preis und dem Großen Preis der Aachener Bank eG ihre Finals findet, ehe dann ab dem 7.12. die „Aachen Dressage Youngstars“ folgen. Doch nicht nur der Sport ist herausragend. „Mit den Aachen Youngstars beginnt für mich immer die Weihnachtszeit“ schmunzelt Thomas Schwabe, Pressesprecher der NetAachen. Das Unternehmen ist gemeinsam mit der Aachener Bank, der STAWAG und der Allianz Hauptsponsor beider Turniere. Die Halle ist festlich geschmückt, an der Kopfseite des Parcours findet sich ein kleines Weihnachtsdorf. Es duftet nach Glühwein und Lebkuchen, Waffeln und – na klar – Printen. Wir sind schließlich in Aachen. Und im Ausstellerzelt können sich die Besucher prima mit Geschenken versorgen. Hier gibt es noch einen besonderen Clou: Die Mercedes-Benz Niederlassung Aachen hat hier eine A-Klasse aufgebaut, ausgestattet mit der MBUX, dem Infotainment-System von Mercedes-Benz.

Das Starterfeld ist dabei überaus erlesen. So startet mit Paulina Holzknecht (Junge Reiter) in der Dressur nicht nur die Titelverteidigerin, sondern auch die aktuelle Mannschaftseuropameisterin. Auch im Einzel überzeugte sie bei der EM im Sommer, gewann die Silbermedaille in der Kür. Ein Heimspiel wird das Turnier für Lisa Prummenbaum – sie stammt aus Simmerath. Weitere bekannte Namen in der Dressur sind Lia Welschof (Junge Reiter, Team-Europameisterin, 3. Platz Einzel EM), Helen und Linda Erbe (Junge Reiter), Romy Allard (Junioren, Platz 3 EM Einzel, Weltranglistenvierte) oder auch Lucie-Anouk Baumgürtel (Ponyreiter, Europameisterin 2017) und Johanna Kullmann (Ponyreiter, Siegerin Aachen Youngstars 2017). Bei den Springreitern gehen alle Gold- und Silbermedaillengewinner der letzten Deutschen Meisterschaften an den Start: Ann-Sophie Seidl und Lara Tönnissen (Pony), Charlotte Höing und Mikka Roth (Children), Max Haunhorst und Emmelie Pieper sowie Sven Gero Hünicke und Cedric Wolf bei den Jungen Reitern.

Mit Laura Hetzel und Constanze Nachtsheim hat die WDR Lokalzeit Aachen zwei junge Reiterinnen begleitet. Das Video dazu gibt es hier in der WDR Mediathek ab Min. 9:45 (Link unter dem Video).

Das „Aachen Jumping Youngsters“ setzt auf das bewährte Konzept der Mischung aus Sport, Show und weihnachtlicher Atmosphäre. Die Sportler werden in vier Altersklassen um die Siege in den Großen Preisen und die Titel der Hallenchampions kämpfen. Den Besuchern wird deutlich mehr als „nur“ Sport geboten. Insbesondere der Samstag bietet mit dem Besuch von CHIO-Maskottchen „Karli“, einem Hunderennen und der Führzügelklasse einen familiären Rahmen. Selbst der Weihnachtsmann hat seinen Besuch in der festlich geschmückten Halle angesagt. Bei den Dressurreitern werden in drei Altersklassen die Besten gesucht. Neben dem Sport im Mittelpunkt: Die „Aachen Late Night präsentiert von Allianz“, ein Showabend, zu dem unter anderem Anna Blomgren erwartet wird. Die Trainerin und Ausbilderin zeigt nicht nur Lehrreiches, sondern wird an dem Abend auch glänzend unterhalten – siehe folgendes Video.

Wie bleibe ich ganz gechillt, wenn rundherum großes Drama herrscht. Das Pferd wird unruhig, nervös? Dressurreiterin Anna Blomgren hat da ein paar gute Ideen, wie man cool bleibt - und wird sie bei der Aachen Late Night (8.12., Eintritt frei) verraten.