Programm ... Springen
Starter und Ergebnisse
ClipMyHorse.TV
Der CHIO Aachen im TV
Fan-Shop

Springen

Das Springreiten hat in der Aachener Soers eine lange Tradition. Bereits seit vielen Jahren trifft sich hier die internationale Elite des Springsports, um um die begehrten Siegestitel des CHIO Aachen zu reiten. In der einzigartigen Atmosphäre des Hauptstadions können rund 40.000 Zuschauer verschiedene nationale und internationale Springprüfungen verfolgen – hier ist für jeden etwas dabei.

Di, Dienstag, 18.07.17
Hauptstadion
Springen

14:15 Uhr

STAWAG Eröffnungsspringen

Springprüfung (Fehler/Zeit)

Springen

17:00 Uhr

Sparkassen-Youngsters-Cup

Springprüfung für junge Pferde (Fehler/Zeit)

Springen

20:15 Uhr

Offizielle Eröffnungsfeier

Mi, Mittwoch, 19.07.17
Hauptstadion
Springen

11:15 Uhr

Preis des Handwerks

Springprüfung Fehler/Zeit

Springen

13:35 Uhr

Turkish Airlines-Preis von Europa

Springprüfung mit Stechen

Springen

17:30 Uhr

Preis der StädteRegion Aachen in memoriam Landrat Hermann-Josef Pütz

Zwei-Phasen Springprüfung

Do, Donnerstag, 20.07.17
Hauptstadion
Springen

12:30 Uhr

Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, Preis der Familie Müter - Qualifikation

Springprüfung (Fehler/Zeit)

Springen

14:00 Uhr

Sparkassen-Youngsters-Cup

Springprüfung für junge Pferde (Fehler/Zeit)

Springen

16:30 Uhr

STAWAG-Preis

Springprüfung (Fehler/Zeit)

Springen

19:30 Uhr

Mercedes-Benz Nationenpreis

Mannschafts-Springprüfung mit zwei Umläufen unter Flutlicht

Fr, Freitag, 21.07.17
Hauptstadion
Springen

12:45 Uhr

Preis von Nordrhein-Westfalen

Springprüfung mit zwei Umläufen

Springen

16:10 Uhr

Preis der Sparkasse

Jagdspringprüfung über Gräben und Wälle

Sa, Samstag, 22.07.17
Hauptstadion - Tagesprogramm
Springen

13:45 Uhr

Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, Preis der Familie Müter - Finale

Springprüfung (Fehler/Zeit)

Springen

15:30 Uhr

Springprüfung mit Siegerrunde

Sa, Samstag, 22.07.17
Hauptstadion - Abendprogramm
Springen

19:00 Uhr

Sparkassen-Youngsters-Cup - FINALE

Springprüfung für junge Pferde mit Stechen

Springen

21:30 Uhr

Lavazza-Preis

Kombinierte Spring-, Vielseitigkeits- und Fahrprüfung

So, Sonntag, 23.07.17
Hauptstadion
Springen

11:00 Uhr

SAP-Preis

Springprüfung (Fehler/Zeit)

Springen

14:00 Uhr

Rolex Grand Prix

Teil des Rolex Grand Slam, Der Große Preis von Aachen
Springprüfung mit zwei Umläufen & Stechen

Informationen für Besucher

Sie haben Fragen rund um die Anreise, Parkplätze und Unterkünfte? Hier finden Sie Informationen.

Tickets bestellen

Ob Sitzplatz, Stehplatz, oder Dauerkarte – hier werden Sie fündig. Wählen Sie aus unserem vielfältigen Angebot die Tickets aus, die zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passen. Nutzen Sie dazu auch unseren 3D-Ticket-Service!

Zur Ticketbestellung

Rolex Grand Slam

Was einst den Helden klassischer Sagen vorbehalten war, vermag heute der Sport: Eine Legende, einen Mythos zu erschaffen. Nur außergewöhnliche Leistungen und höchste Konzentration schaffen Erfolge, die unvergessen bleiben.

Noch heute, bald 60 Jahre später, ist das „Wunder von Bern“ in der Erinnerung – wie auch Halla, die ihren Reiter Hans Günter Winkler 1956 zum WM-Sieg trägt. Als Sportler ist Muhammad Ali unvergessen ebenso wie Jesse Owens, Pelé, Steffi Graf oder Michael „Air“ Jordan. Diese Welt des großen Sports ist die Welt des Rolex Grand Slam. Drei der prestigeträchtigsten und renommiertesten Sportveranstaltungen der Welt haben sich zusammengeschlossen und vereinen nicht nur mehr als 5,7 Millionen Euro Preisgeld, sondern auch 1000 akkreditierte Journalisten, 700.000 Zuschauer und mehr als 200 Jahre Pferdesportgeschichte. Aus dieser Tradition können Legenden erwachsen. Gelingt es einem Reiter, bei den drei Turnieren hintereinander den abschließenden Grand Prix zu gewinnen, gewinnt er den Rolex Grand Slam. Und damit eine Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Doch der Sieg im Rolex Grand Slam ist viel mehr. Er macht den Reiter unvergessen.

Drei Majors – Aachen, Spruce Meadows und Genf

Das System des Rolex Grand Slam ist simpel: Wer drei Turniere hintereinander gewinnt, erhält eine Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Auch wer zwei von drei Turnieren gewinnt, erhält einen Bonus. Werden die Turniere hintereinander gewonnen, beträgt der Bonus 500.000 Euro. Ist der Sportler nach dem „two out of three-Modus“ erfolgreich, aber eben nicht bei zwei aufeinanderfolgenden Turnieren, beträgt der Bonus 250.000 Euro. Es zählt stets der Reiter, nicht das Pferd. Der Gewinn des Bonus ist also auch auf unterschiedlichen Pferden möglich. Dieses System hat keinen Endpunkt, ist also losgelöst vom Kalenderjahr.

 

2015 gelingt es dem Briten Scott Brash als bisher einzigem Reiter, den Rolex Grand Slam zu gewinnen. Mit nur einem Pferd, Hello Sanctos, siegt er in allen drei Grand Prix – und geht damit in die Geschichte ein.

 

www.rolexgrandslam.com