04.09.2020

Philipp Weishaupt gewinnt im Stechen

Eric Lamaze und Laura Kraut auf den Plätzen zwei und drei

Wenn es in ein Stechen geht, dann wissen die Pferdesportfans: Jetzt wird es spannend! So auch beim ersten Springen der Large Tour beim Aachen International Jumping. Den schnellsten fehlerfreien Ritt legte Philipp Weishaupt mit "Coby" hin. Er siegte mit zwei Sekunden Vorsprung vor Eric Lamaze und Laura Kraut.

Was für ein starkbesetztes, erstes Stechen beim Aachen International Jumping: Marcus Ehning, Christian Ahlmann, Scott Brash, Gregory Whatelet – es waren auch einige Rolex Grand Prix-Sieger mit von der Partie im Deutsche Bank Stadion. Die goldene Schleife erhielt am Ende der Rolex Grand Prix-Sieger von 2016: Philipp Weishaupt (GER). Dieses Mal hat er den zehnjährigen Wallach „Coby“ gesattelt. Mit ihm war Weishaupt bereits letztes Jahr beim CHIO Aachen siegreich. „Coby liebt das hier in Aachen. Egal ob Dressur- oder Springstadion“, schmunzelte sein Reiter. Wie sehr „Coby“ Aachen liebt, konnte man im Stechen sehen. In 37,67 Sekunden flogen er und Weishaupt durch den Parours. Diese Zeit konnte die Konkurrenz nicht toppen.

 

Am nächsten dran war Eric Lamaze (CAN) mit „Chacco Kid“. Sie beendeten den Kurs in 39,39 Sekunden, was für den zweiten Rang reichte. Nur einen Wimpernschlag langsamer waren Laura Kraut (USA) und Confu (39,57 Sekunden). Und auch Richard Vogel (GER) kann sich nach seinem Sieg im Eröffnungsspringen erneut freuen: 39,58 Sekunden reichten für Platz vier.

 

Philipp Weishaupt ist froh, dass wieder Turniere vor Zuschauern stattfinden. „Auch wenn nur 300 Zuschauer hier sein dürfen, dass jemand nach dem Ritt klatscht, das hat uns Sportlern schon gefehlt. Es tut der Seele gut.“ Und einen Plan für die kommenden zwei Turniertage hat er auch schon gefasst: „Am besten noch einmal gewinnen.“

 

Philipp Weishaupt und Coby siegen im Stechen. Foto: Aachen International Jumping/ Arnd Bronkhorst

Philipp Weishaupt und Coby siegen im Stechen. Foto: Aachen International Jumping/ Arnd Bronkhorst

Aachen International Jumping

Philipp Weishaupt siegt im Stechen