• Starter und Ergebnisse

    Starter und Ergebnisse

  • Springen

    Springen

    Dienstag, 12.07.2016
    Hauptstadion
    11.30 Uhr
    -
    14.30 Uhr
    Training

    öffentlich

    • freiwilliges Trainingsspringen im Hauptstadion
    • jeder Teilnehmer hat 90 Sekunden und kann eine Auswahl an Sprüngen trainieren 
    about:blank
    about:blank
    15.00 Uhr
    -
    16.50 Uhr
    STAWAG Eröffnungsspringen

    Springprüfung (Fehler/Zeit)

    • S1
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,45 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/Stawag11.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/5fa559c081af9fa2b8544006660b4616_130_180.jpg
    Sieger 2014: Steve Guerdat
    17.30 Uhr
    -
    19.05 Uhr
    Sparkassen-Youngsters-Cup

    Springprüfung für junge Pferde (Fehler/Zeit)

    • S2
    • Springprüfung für Junge Pferde
    • Diese Prüfung gehört zur sogenannten Youngsters-Tour; jedes Team darf hierfür 3, sowie alle Einzelreiter, ein extra Pferd mitbringen
    • 1. Wertungsprüfung für den Sparkassen-Youngsters-Cup
    • Alter der Pferde: 7 und 8 Jahre
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,40 Meter (für 7-jährige Pferde), bis 1,45 Meter (für 8-jährige Pferde)
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden

     

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2014/10/Logo-Sparkasse.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/ec107d89e3ef030b5565712c5479b68e_130_180.jpg
    Mittwoch, 13.07.2016
    Hauptstadion
    11.30 Uhr
    -
    13.45 Uhr
    Preis des Handwerks

    Springprüfung Fehler/Zeit

    • S3
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Diese Prüfung gehört zur sogenannten Speed-Tour; jedes Team sowie die Einzelreiter dürfen hierfür ein extra Pferd mitbringen
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,45 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/handwerkskammer-region-ac.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/7e04829aae7e40ae712bd443451befb4_130_180.jpg
    Sieger 2014: Doda De Miranda und AD Amigo B
    14.15 Uhr
    -
    16.50 Uhr
    Turkish Airlines-Preis von Europa

    Springprüfung mit Stechen

    • S4
    • Springprüfung mit einem Umlauf und Stechen
    • Für das Stechen qualifizieren sich alle Teilnehmer, die den Umlauf ohne Fehler beendet haben
    • Es siegt der Teilnehmer mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit im Stechen
    • Qualifikationsprüfung für den Rolex Grand Prix
    • Hindernishöhe bis 1,55 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 2,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/01.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/b6651e2659e812c748aa8ec337e55ad4_130_180.jpg
    Sieger 2014: Kent Farrington und Voyeur (USA)
    17.30 Uhr
    -
    19.30 Uhr
    Preis der StädteRegion Aachen in memoriam Landrat Hermann-Josef Pütz

    Zwei-Phasen Prüfung

    • S5
    • Springprüfung mit 2 Phasen
    • Hat ein Teilnehmer in Phase 1 des Parcours einen Fehler so endet sein Ritt nach Phase 1
    • Beendet der Teilnehmer Phase 1 des Parcours fehlerfrei, so ist er für Phase 2 des Parcours qualifiziert, die unmittelbar im Anschluss an Phase 1 beginnt
    • Das Endergebnis ergibt sich aus dem Ergebnis (Fehler/Zeit) in Phase 2
    • Hindernishöhe bis 1,50 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden

    Sonderehrenpreis dem/der bestplatzierten deutschen Reiter/in im "Preis der StädteRegion Aachen“, gegeben von der Gemeinschaft der Starter-, Ziel- und Hindernisrichter "Der Pferdeschwanz".

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/StaedteRegion_AC.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/ec22e0b2e6d00cfa364811d9e2c7d5c0_130_180.jpg
    Sieger 2014: Darragh Kenny (IRL)
    Donnerstag, 14.07.2016
    Hauptstadion
    12.30 Uhr
    -
    13.20 Uhr
    Deutschlands U25 Springpokal - 1. Qualifikation

     Springprüfung (Fehler/Zeit)
    NEU

    • SN1
    • Teil von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport - 1. Qualifikation
    • Für Reiter unter 25 Jahren
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Prüfungsdauer ca. 1 Stunde
    about:blank
    about:blank
    14.00 Uhr
    -
    15.40 Uhr
    Sparkassen-Youngsters-Cup

    Springprüfung für junge Pferde (Fehler/Zeit)

    • S6
    • Springprüfung für Junge Pferde
    • Diese Prüfung gehört zur sogenannten Youngsters-Tour; jedes Team sowie alle Einzelreiter dürfen hierfür ein extra Pferd mitbringen
    • 2. Wertungsprüfung für den Sparkassen-Youngsters-Cup
    • Alter der Pferde: 7 und 8 Jahre
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,40 Meter (für 7-jährige Pferde), bis 1,45 Meter (für 8-jährige Pferde)
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2014/10/Logo-Sparkasse1.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/64a00fd5fe8b3cf24c3142ad024de32a_130_180.jpg
    16.30 Uhr
    -
    18.10 Uhr
    STAWAG-Preis

    Springprüfung (Fehler/Zeit)

    • S7
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,50 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/Stawag1.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/c073a3a2560a937d0aa5a7a122d81a93_130_180.jpg
    Sieger 2014: Philipp Weishaupt und Calado 2
    19.30 Uhr
    -
    22.35 Uhr
    Mercedes-Benz Nationenpreis

    Mannschafts-Springprüfung mit zwei Umläufen
    unter Flutlicht

    • S8
    • Springprüfung mit zwei identischen Umläufen
    • 8 Mannschaften mit je 4 Reitern
    • Für den zweiten Umlauf qualifizieren sich die besten 8 Teams
    • Pro Umlauf werden die 3 besten Ergebnisse pro Team gewertet
    • Es siegt die Mannschaft mit der geringsten Fehlerzahl nach beiden Umläufen
    • Bei Fehlergleichheit nach beiden Umläufen entscheidet ein Stechen; pro Team muss aber nur ein Reiter im Stechen antreten; dieser wird vom Team selber bestimmt
    • Der Nationenpreis findet am Donnerstagabend unter Flutlicht statt; Beginn 19.30 UhrPrüfungsdauer ca. 3,5 Stunden

    Wanderpreis der Bundesrepublik Deutschland
    Wanderpreis der siegenden Springmannschaft im „Mercedes-Benz Nationenpreis".

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/MB-b_claim00_L_p_3Cweb-Kopie.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/f6eefbc626a0ce0971aaea4b5cb30dcc_130_180.jpg
    Sieger 2014: Team Belgien
    Freitag, 15.07.2016
    Hauptstadion
    09.30 Uhr
    -
    10.40 Uhr
    NetAachen-Preis

    Springprüfung (Fehler/Zeit)

    • S9
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,45 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 1 Stunde
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/NetAachen.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/6560fce4b815b69bad79c07717dca367_130_180.jpg
    Sieger 2014: Julien Epaillard
    11.15 Uhr
    -
    13.25 Uhr
    Preis von Nordrhein-Westfalen - 1. Umlauf

    Springprüfung mit zwei Umläufen

    • S10
    • Springprüfung mit 2 Umläufen
    • Für den 2. Umlauf qualifizieren sich die besten 25 Teilnehmer aus dem 1. Umlauf
    • Es siegt der Teilnehmer mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit im 2. Umlauf
    • Qualifikationsprüfung für den Rolex Grand Prix, für die Reiter, die nicht im Nationenpreis gestartet sind
    • Hindernishöhe bis 1,55 Meter
    • Prüfungsdauer: ca. 2 Stunden (1. Umlauf), ca. 1 Stunde (2. Umlauf)

    Sonderehrenpreis dem/der siegenden Reiter/in im "Preis von Nordrhein-Westfalen"

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/white_logo-150x150.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/4aa2d6126677f8878ea9a450c1aa836e_130_180.jpg
    Sieger 2014: Katrin Eckermann mit Carlson 46 (GER)
    13.45 Uhr
    -
    14.35 Uhr
    Preis der Sparkasse

    Jagdspringprüfung über Gräben und Wälle
    NEU

    • S11
    • Springprüfung über Gräben und Wälle
    • Diese Prüfung gehört zur sogenannten Speed-Tour; jedes Team sowie die Einzelreiter dürfen hierfür ein extra Pferd mitbringen
    • Die Besonderheit dieser Prüfung ist, dass feste Hindernisse, wie z.B. Pulvermann´s Grab, das Billard gesprungen werden und der große Teich durchritten wird
    • Springfehler werden in Sekunden umgerechnet; für einen Abwurf werden 4 Strafsekunden hinzugefügt
    • Es siegt der Teilnehmer mit der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,40 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 1 Stunde
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/Sparkasse.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/0505a433c28b0c3039f787adce1ff8e0_130_180.jpg
    Sieger 2014: Olivier Philippaerts und Carlito C
    16.05 Uhr
    -
    16.55 Uhr
    Preis von Nordrhein-Westfalen - 2. Umlauf

    Springprüfung mit zwei Umläufen

    • Springprüfung mit 2 Umläufen
    • Für den 2. Umlauf qualifizieren sich die besten 25 Teilnehmer aus dem 1. Umlauf
    • Es siegt der Teilnehmer mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit im 2. Umlauf
    • Qualifikationsprüfung für den Rolex Grand Prix, für die Reiter, die nicht im Nationenpreis gestartet sind
    • Hindernishöhe bis 1,55 Meter
    • Prüfungsdauer: ca. 2 Stunden (1. Umlauf), ca. 1 Stunde (2. Umlauf)

    Sonderehrenpreis dem/der siegenden Reiter/in im "Preis von Nordrhein-Westfalen"

    about:blank
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/f78797b43f703cdb5896410c3d8ddfa8_130_180.jpg
    Sieger 2014: Katrin Eckermann mit Carlson 46 (GER)
    ca. 15:00 Uhr
    -
    ca. 15:45 Uhr
    Hans Günter Winkler Gala

    präsentiert von NetAachen
    Showprogramm im Hauptstadion.

    • präsentiert von NetAachen
    • spannendes Showprogramm im Hauptstadion anlässlich des 90. Geburtstags von Reitsportlegende Hans Günter Winkler
    • Ehemalige Weggefährten werden ebenso dabei sein wie Nachwuchssportler
    • emotionaler Rückblick auf Winklers reiterliche Anfänge, seine olympische Karriere und sein unvergessliches Pferd „Halla“
    about:blank
    about:blank
    Samstag, 16.07.2016
    Hauptstadion - Tagesprogramm
    13.45 Uhr
    -
    14.45 Uhr
    Deutschlands U25 Springpokal - Finale

    Springprüfung (Fehler/Zeit)
    NEU

    • SN2
    • Finale von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport
    • Für Reiter unter 25 Jahren
    • Springprüfung Fehler/Zeit mit Stechen
    • Für das Stechen qualifizieren sich alle Teilnehmer, die den Umlauf ohne Fehler beendet haben
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Prüfungsdauer ca. 1 Stunde
    about:blank
    about:blank
    15.30 Uhr
    -
    17.05 Uhr
    Preis der AachenMünchener

    Springprüfung mit Siegerrunde

    • S12
    • Springprüfung mit 1 Umlauf und einer Siegerrunde
    • Insgesamt qualifizieren sich 32 Reiter für diese Prüfung:
    • Besten 8 aus Prüfung S4 (Preis von Europa)
    • Besten 4 aus Prüfung S5 (Preis der StädteRegion)
    • Besten 4 aus Prüfung S7 (STAWAG-Preis)
    • Besten 8 aus Prüfung S10 (Preis von Nordrhein-Westfalen)
    • Besten 8 aus dem ersten Umlauf der Prüfung S 8 (Nationenpreis)
    • Die 10 besten Reiter aus dem 1. Umlauf, aber in jedem Falle alle strafpunktfreien Reiter aus dem 1. Umlauf, qualifizieren sich für die Siegerrunde
    • In der Siegerrunde starten alle Teilnehmer wieder mit 0 Fehlerpunkten
    • Es siegt der Teilnehmer mit der geringsten Fehlerzahl und schnellsten Zeit in der Siegerrunde
    • Hindernishöhe bis 1,55 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/AachenMuenchener.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/412bea72141cfa3a43bca99e609ca0fc_130_180.jpg
    Sieger 2014: Frank Schuttert und Epleaser Van’t Heike (NED)
    Samstag, 16.07.2016
    Hauptstadion - Abendprogramm
    19.00 Uhr
    -
    20.35 Uhr
    Sparkassen-Youngsters-Cup - FINALE

    Springprüfung für junge Pferde

    • S13
    • Springprüfung für junge Pferde (7-8 jährig) mit zwei Umläufen, Finale der „Youngsters-Tour“
    • Qualifiziert sind die besten 30 Teilnehmer aus den Qualifikations-Prüfungen S2 und S6
    • Springprüfung mit einem Umlauf und Stechen
    • Für das Stechen qualifizieren sich alle Teilnehmer, die den Umlauf ohne Fehler beendet haben
    • Es siegt der Teilnehmer mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit im Stechen
    • Hindernishöhe bis 1,45 Meter (für 7-jährige Pferde), bis 1,50 Meter (für 8-jährige Pferde)
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden

     

    Sonderehrenpreis (ein Fohlen) dem Sieger der Gesamtwertung des Sparkassen-Youngsters-Cup, gegeben von der Sparkasse.

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2014/07/Sparkasse_4c1.jpg
    about:blank
    21.30 Uhr
    -
    22.15 Uhr
    Lavazza-Preis

    Kombinierte Spring-, Vielseitigkeits- und Fahrprüfung/NEU

    • S14
    • Kombinierte Spring-, Vielseitigkeits- und Fahrprüfung
    • Ein Team besteht aus 2 Springreitern, 1 Vielseitigkeitsreiter und 1 Fahrer
    • Insgesamt starten 6 Teams (auf Einladung des Veranstalters)
    • Der Springreiter startet zuerst und überwindet einen Parcours mit 8 Hindernissen
    • Wenn der erste Springreiter die Ziellinie überquert hat, startet der zweite Springreiter und überwindet den gleichen Parcours mit 8 Hindernissen
    • Wenn der zweite Springreiter die Ziellinie überquert hat, startet der Vielseitigkeitsreiter und überwindet einen Parcours mit ca. 12 typische Vielseitigkeitshindernissen (z.B. Wasser, Pulvermann´s Grab)
    • Nach dem letzten Hindernis steigt der Vielseitigkeitsreiter vom Pferd, gibt das Pferd an einen Pfleger ab und steigt auf die Kutsche
    • Der Fahrer muss dann mit dem Vielseitigkeitsreiter auf der Kutsche einen Hindernisparcours absolvieren
    • Es gewinnt das Team mit der schnellsten Zeit – die Zeit beginnt, wenn der erste Reiter die Startlinie überquert und endet mit dem Überqueren der Ziellinie durch die Kutsche (Hindernisfehler geben 2 Strafsekunden, Verweigerungen 6 Strafsekunden)
    • Prüfungsdauer ca. 1 Stunde

     

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2015/05/Lavazza-150x150.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/fb9da58c3501e5d70526b00501dd9dc5_130_180.jpg
    Sonntag, 17.07.2016
    Hauptstadion
    11.00 Uhr
    -
    12.40 Uhr
    SAP-Preis

    Springprüfung (Fehler/Zeit)

    • S15
    • Springprüfung Fehler/Zeit
    • Es gewinnt der Reiter mit der geringsten Fehlerzahl und der schnellsten Zeit
    • Hindernishöhe bis 1,45 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/SAP.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/c3a6aa28b7343440541eadb1cb56853f_130_180.jpg
    Sieger 2014: Shane Breen (IRL)
    14.00 Uhr
    -
    17.25 Uhr
    Rolex Grand Prix

    Der Große Preis von Aachen
    Springprüfung mit zwei Umläufen & Stechen

    • S16
    • Der Große Preis von Aachen
    • Springprüfung mit 2 unterschiedlichen Umläufen und Stechen
    • 40 Teilnehmer
    • Die 18 besten Reiter aus dem 1. Umlauf sind qualifiziert für den 2. Umlauf
    • Bei Strafpunktgleichheit nach beiden Umläufen entscheidet ein Stechen über den Sieg
    • Es siegt der Teilnehmer mit der schnellsten fehlerfreien Zeit im Stechen
    • Hindernishöhe bis 1,60 Meter
    • Prüfungsdauer ca. 3 ¾ Stunden
    • Bestandteil des Rolex Grand Slam

     

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2014/09/Rolex-neu-150x150.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/2b57ca6169d98502708f582411230a19_130_180.jpg

    Ausschreibung 2016

    Download Ausschreibung Springen 2016 (PDF)

    Rolex Grand Slam der Springreiter

    Was einst den Helden klassischer Sagen vorbehalten war, vermag heute der Sport: Eine Legende, einen Mythos zu erschaffen. Nur außergewöhnliche Leistungen und höchste Konzentration schaffen Erfolge, die unvergessen bleiben. Noch heute, bald 60 Jahre später, ist das „Wunder von Bern“ in der Erinnerung – wie auch Halla, die ihren Reiter Hans Günter Winkler 1956 zum WM-Sieg trägt. Als Sportler ist Muhammad Ali unvergessen ebenso wie Jesse Owens, Pelé, Steffi Graf oder Michael „Air“ Jordan. Diese Welt des großen Sports ist die Welt des Rolex Grand Slam. Drei der prestigeträchtigsten und renommiertesten Sportveranstaltungen der Welt haben sich zusammengeschlossen und vereinen nicht nur mehr als 5,7 Millionen Euro Preisgeld, sondern auch 1000 akkreditierte Journalisten, 700.000 Zuschauer und mehr als 200 Jahre Pferdesportgeschichte. Aus dieser Tradition können Legenden erwachsen. Gelingt es einem Reiter, bei den drei Turnieren hintereinander den abschließenden Grand Prix zu gewinnen, gewinnt er den Rolex Grand Slam. Und damit eine Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Doch der Sieg im Rolex Grand Slam ist viel mehr. Er macht den Reiter unvergessen.

    Das System des Rolex Grand Slam ist simpel: Wer drei Turniere hintereinander gewinnt, erhält 1 Million Euro zusätzlich zum Preisgeld. Auch wer zwei von drei Turnieren gewinnt, erhält einen Bonus. Werden die Turniere hintereinander gewonnen, beträgt der Bonus 500.000 Euro. Ist der Sportler nach dem „two out of three-Modus“ erfolgreich, aber eben nicht bei zwei aufeinanderfolgenden Turnieren, beträgt der Bonus 250.000 Euro. Es zählt stets der Reiter, nicht das Pferd. Der Gewinn des Bonus ist also auch auf unterschiedlichen Pferden möglich. Dieses System hat keinen Endpunkt, ist also losgelöst vom Kalenderjahr.

    2015 gelingt es dem Briten Scott Brash als bisher einzigem Reiter, den Rolex Grand Slam zu gewinnen. Mit nur einem Pferd, Hello Sanctos, siegt er in allen drei Grand Prix - und geht damit in die Geschichte ein.

    www.rolexgrandslam.com

  • Dressur

    Dressur

    Mittwoch, 13.07.2016
    Deutsche Bank Stadion
    15.30 Uhr
    -
    17.30 Uhr
    Preis der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen

    Prix St. Georges

    • D1
    • Dressurprüfung FEI St. Georg
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/VUV.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/b3f1e26609c01a974a8b4839a46bacd1_130_180.jpg
    Sieger 2014: Isabel Bache mit Riverdance 66 (NOR)
    18.00 Uhr
    -
    21.50 Uhr
    HAVENS Pferdefutter-Preis

    Grand Prix CDI4*

    • D2
    • Grand Prix CDI4*
    • Die Reiter legen im Vorhinein fest, ob sie, sofern sie sich weiter qualifizieren, den Grand Prix Spécial oder die Kür reiten wollen
    • Prüfungsdauer ca. 3,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/HAVENS.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/0ab6a1a703b5bc731634c10e6c33bfda_130_180.jpg
    Siegerin 2014: Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB (GER)
    Donnerstag, 14.07.2016
    Deutsche Bank Stadion
    09.00 Uhr
    -
    16.30 Uhr
    Preis der Familie Tesch

    Grand Prix CDIO5*
    Wertungsprüfung für Lambertz-Nationenpreis

    • D3
    • Grand Prix CDIO
    • 1. Wertungsprüfung für die Mannschafts- und Einzelwertung
    • Die Startfolge innerhalb der Mannschaft wird bei der Equipechefbesprechung am Mittwoch bekanntgegeben; die Startfolge der Nationen wird gelost; die Einzelreiter werden zwischen die Mannschaftsreiter gelost
    • Prüfungsdauer ca. 8 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Tesch-150x150.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/92e0344a9d14f2fa69fa41f268b26cad_130_180.jpg
    Sieger 2014: Matthias Alexander Rath mit Totilas (GER)
    Freitag, 15.07.2016
    Deutsche Bank Stadion - Abendprogramm
    15.30 Uhr
    -
    17.50 Uhr
    Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung

    PIAFF-Förderpreis International U 25

    • U25-1
    • Dressurprüfung FEI Grand Prix (16-25)
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Rheinberger_Stiftung1.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/e1433456fbff040068ff24911c0e5f88_130_180.jpg
    Sieger 2014: Victoria Michalke mit Dance On (GER)
    18.30 Uhr
    -
    19.35 Uhr
    Preis des Handwerks

    Quadrillen-Championat Aachen 2016, Nationale Dressurprüfung

    • DN1
    • Nationale Dressurprüfung für 6 Mannschaften, bestehend aus je 4 Reitern/Pferde eines Kreisverbandes
    • Eingeladen werden die 4 besten Mannschaften des Mannschaftsdressurchampionats Rheinland (LP5), die Mannschaft des Kreisverbandes Aachen sowie der Sieger des Quadrillenchampionats Aachen 2015
    • Gewertet werden die Ausführung und die Künstlerische Gestaltung
    • Prüfungsdauer ca. 1 Stunde
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/handwerkskammer-region-ac.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/98de51b72b38ceefeeffac71bba83bd5_130_180.jpg
    Sieger 2014: Kreisverband Wesel
    20.30 Uhr
    -
    22.10 Uhr
    Lindt-Preis

    Grand Prix Spécial CDI4*

    • D4
    • Grand Prix Special CDI4* unter Flutlicht
    • Startberechtigt sind die 10 Reiter/Pferde aus dem Grand Prix, die sich für den Grand Prix Spécial entschieden haben
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Lindt1.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/82915e1b2d7389d023d15ca1cfc02286_130_180.jpg
    Siegerin 2014: Isabell Werth mit Don Johnson FRH (GER)
    Samstag, 16.07.2016
    Deutsche Bank Stadion - Tagesprogramm
    09.00 Uhr
    -
    14.40 Uhr
    MEGGLE-Preis

    Grand Prix Spécial CDIO5*
    Wertungsprüfung für Lambertz-Nationenpreis

    • D5
    • Grand Prix Spécial CDIO
    • 2. Wertungsprüfung für die Mannschafts- und Einzelwertung
    • Startberechtigt sind die besten 6 Teams aus dem Grand Prix und mind. die besten 6 Einzelreiter aus dem Grand Prix
    • Prüfungsdauer ca. 6 Stunden

     

    Mit Ihrer Eintrittskarte können Sie auch die Geländeprüfung der Vielseitigkeitsreiter auf der benachbarten Geländestrecke verfolgen. Der Zieleinlauf dieser Prüfung erfolgt im Hauptstadion.

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Meggle.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/e1491bef33ea6e42bb44cf2eb3aa7779_130_180.jpg
    Sieger 2014: Matthias Alexander Rath und Totilas (GER)
    15.30 Uhr
    -
    18.05 Uhr
    Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung

    PIAFF-Förderpreis International U 25

    • U25-2
    • Dressurprüfung Grand Prix Kür
    • In dieser Prüfung müssen alle Reiter aus Prüfung U 25-1 starten
    • Prüfungsdauer ca. 2,5 Stunden
    • Zusätzlich gibt es eine U25-Mannschaftswertung. Das Ergebnis für die Mannschaft setzt sich aus den besten 2 Reitern eines Landes in beiden Prüfungen zusammen

    Mit Ihrer Eintrittskarte können Sie auch die Geländeprüfung der Vielseitigkeitsreiter auf der benachbarten Geländestrecke verfolgen. Der Zieleinlauf dieser Prüfung erfolgt im Hauptstadion.

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Rheinberger_Stiftung.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/1b82f2093021b816b0d88af914117fd8_130_180.jpg
    Sieger 2014: Charlott-Maria Schürmann und Burlington FRH (GER)
    Samstag, 16.07.2016
    Hauptstadion
    17.30 Uhr
    -
    17.45 Uhr
    Siegerehrung: Lambertz Nationenpreis

    Mannschaftswertung CDIO5*, Siegerehrung

    • D6
    • Für das Ergebnis im Nationenpreis zählen die Ergebnisse der besten 3 Teamreiter aus Prüfung D3 (Grand Prix) und die Ergebnisse der besten 3 Teamreiter aus Prüfung D5 (Grand Prix Special)
    • Es siegt die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl

    Wanderpreis der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/07/Lambertz.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/e1669974ccc392bcf62a87a68f226497_130_180.jpg
    Sieger 2014: Deutschland (Matthias Alexander Rath, Helen Langehanenberg, Isabell Werth, Kristina Sprehe)
    Samstag, 16.07.2016
    Deutsche Bank Stadion - Abendprogramm
    19.00 Uhr
    -
    21.00 Uhr
    WOTAX-Preis

    Intermédiaire I

    • D7
    • Dressurprüfung Intermediate I
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/WOTAX.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/548b27c6a418a33123028ae7c0a3ec22_130_180.jpg
    Sieger 2014: Isabel Bache und Riverdance 66 (GER)
    21.30 Uhr
    -
    23.00 Uhr
    LUMILEDS-Preis

    Grand Prix Kür CDI4*

    • D8
    • Grand Prix Kür CDI4* unter Flutlicht
    • Startberechtigt sind die 10 Reiter/Pferde aus dem Grand Prix, die sich für die Kür entschieden haben
    • Prüfungsdauer ca. 1,5 Stunden 
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Lumileds-150x150.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/3d4f4966f500d4258cc49a9f79e417fc_130_180.jpg
    Sieger 2014: Dorothee Schneider und Forward Looking
    Sonntag, 17.07.2016
    Deutsche Bank Stadion
    09.30 Uhr
    -
    12.55 Uhr
    Deutsche Bank Preis

    Großer Dressurpreis von Aachen
    Grand Prix Kür CDIO5*

    • D9
    • Grand Prix Kür
    • Finale Einzelwertung
    • Startberechtigt sind die 15 besten Reiter/Pferde aus D5 (Grand Prix Special)
    • Pro Land sind max. 3 Reiter startberechtigt
    • Prüfungsdauer ca. 3 Stunden

    Sonderehrenpreis: Dressur Champion Aachen 2016 gegeben von der Liselott Schindling Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2014/10/Logo-DB.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/73438e79d1cf80f8eb89e767c6dc132c_130_180.jpg

    Ausschreibung 2016

    Download Ausschreibung Dressur 2016 (PDF)
  • Vierspänner

    Vierspänner

    Mittwoch, 13.07.2016
    Fahrstadion
    13.00 Uhr
    -
    18.00 Uhr
    Preis der Fa. Horsch, Der Entsorger

    Dressurprüfung für Vierspänner

    • F1
    • Dressurprüfung für Vierspänner
    • Dressuraufgabe 3*C H4
    • Trainings-/Einlaufprüfung
    • Prüfungsdauer ca. 5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Horsch.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/45d00c09af3a23dae928d8188338c889_130_180.jpg
    Sieger 2014: Chester Webber (USA)
    Donnerstag, 14.07.2016
    Fahrstadion
    10.00 Uhr
    -
    14.40 Uhr
    Preis der Martello Immobilienmanagement GmbH & Co. KG

    Dressurprüfung für Vierspänner

    • F2
    • Dressurprüfung für Vierspänner
    • Dressuraufgabe 3*B HP4
    • 1. Wertungsprüfung für die Kombinierte Mannschafts- und Einzelwertung
    • Prüfungsdauer ca. 4,5 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Martello.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/f29e60e1432cc65f69fd20ca887d39bc_130_180.jpg
    Sieger 2014: Chester Weber (USA)
    Freitag, 15.07.2016
    Fahrstadion
    11.00 Uhr
    -
    13.00 Uhr
    Bioptron-Preis

    für Vierspänner

    • F3
    • Hindernisfahren für Vierspänner
    • Jeder Teilnehmer hat 3 Minuten Zeit die Hindernisse zu absolvieren
    • Für jedes Hindernis gibt es eine festgelegte Punktzahl (je nach Schwierigkeit)
    • Jedes Hindernis darf maximal zweimal durchfahren werden
    • Jeder Teilnehmer darf sich seinen Weg selber aussuchen um die meisten Punkte zu erreichen
    • Am Ende gewinnt der Teilnehmer mit den meisten Punkten und der schnellsten Zeit
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2016/01/Bioptron-Programm-150x150.jpg
    about:blank
    Samstag, 16.07.2016
    Marathonstrecke Soers
    14.30 Uhr
    -
    17.10 Uhr
    XXXL Pallen Marathon

    Geländeprüfung für Vierspänner

    Der Eintritt zum Marathon ist frei;
    bitte beachten Sie, dass am Nachmittag des Geländetages nur der Zutritt zur Marathonfahrt auf der Geländestrecke in der Soers ist, der Zutritt zum CHIO-Turniergelände ist ohne gültige Eintrittskarte nicht möglich

    • F4
    • Geländeprüfung für Vierspänner in der Geländestrecke Soers
    • 2. Wertungsprüfung für die kombinierte Mannschafts - und Einzelwertung
    • Die Prüfung besteht aus 2 Phasen:
    • - Phase A: ca. 7.500 Meter, Gangart frei wählbar, Geschwindigkeit ca. 15 km/h
    • - anschl. Wegstrecke - Transferstrecke
    • - Phase B: ca. 9.000 Meter, Gangart frei wählbar, Geschwindigkeit ca. 14 km/h
    • In Phase B sind 8 Hindernisse zu absolvieren. Entscheidend ist die benötigte Zeit im Hindernis, diese wird bei Ein- und Ausfahrt gestoppt
    • Prüfungsdauer ca. 3 Stunden

     

    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Pallen-XXXL-150x150.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/640987a7cc19998d08abb7c1e92bb974_130_180.jpg
    Sieger 2014: Boyd Exell (AUS)
    Sonntag, 17.07.2016
    Fahrstadion
    10.00 Uhr
    -
    12.25 Uhr
    Preis der H&T Automotive Components

    Vierspänner-Hindernisfahren mit Winning Round

    • F5
    • Hindernisfahren mit Winning Round
    • In die Winning Round kommen die besten 8 Teilnehmer aus der 1. Runde
    • 3. Wertungsprüfung für die kombinierte Mannschafts - und Einzelwertung
    • Prüfungsdauer ca. 2 Stunden
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Heitkamp-Thumann-Automotive.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/550c88f9bfe0e629b61163d0d0993216_130_180.jpg
    Sieger 2014: Benjamin Aillaud (FRA)
    Sonntag, 17.07.2016
    Hauptstadion
    13.20 Uhr
    -
    13.45 Uhr
    Siegerehrung: Fendt Nationenpreis

    Mannschaftswertung

    • F7
    • Siegerehrung: Kombinierte Mannschaftswertung
    • Kombinierte Mannschaftswertung
    • Ergibt sich aus dem Ergebnis der Prüfungen F2, F4 und F5
    • Gewertet werden die beiden besten Fahrer pro Team
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/07/FENDT_events-Kopie.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/bed2649a402855e90b090e5744cb5975_130_180.jpg
    Sieger 2014: Niederlande (I. Chardon, K. de Ronde, T. Timmerman)
    13.20 Uhr
    -
    13.45 Uhr
    Siegerehrung: Preis der Familie Richard Talbot

    Einzelwertung

    • F6
    • Siegerehrung
    • Kombinierte Einzelwertung
    • Ergibt sich aus dem Ergebnis der Prüfungen F 2, F4 und F5
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/07/Talbot.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/35a68e3a2ebf26c553bb7a3e3c49c7f8_130_180.jpg
    Sieger 2014: Chester Weber (USA)

    Ausschreibung 2016

    Download Ausschreibung Vierspänner 2016 (PDF)
  • Vielseitigkeit

    Vielseitigkeit

    Freitag, 15.07.2016
    Deutsche Bank Stadion - Tagesprogramm
    08.30 Uhr
    -
    15.00 Uhr
    DHL-Preis

    Teilprüfung Dressur

    • C1a
    • Dressuraufgabe FEI 2015 3* A
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/DHL.gif
    about:blank
    Freitag, 15.07.2016
    Hauptstadion
    17.30 Uhr
    -
    19.10 Uhr
    DHL-Preis

    Teilprüfung Springen

    • C1b
    • 11-12 Hindernisse
    • Hindernishöhe bis 1,25 Meter
    • Fehler/Zeit
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/DHL1.gif
    about:blank
    Samstag, 16.07.2016
    Geländestrecke Soers
    10.00 Uhr
    -
    12.50 Uhr
    DHL-Preis

    Teilprüfung Gelände

    • C1c
    • Samstag, 10.00 Uhr
    • Geländestrecke Soers
    • Streckenlänge max. 3.990 Meter
    • 26 Hindernisse
    • Tempo: 570 Meter/Min.
    • Das Ziel befindet sich im Hauptstadion
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/03/DHL2.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/852448dbcc5e16c4abd31862e67c60d3_130_180.jpg
    Sieger 2014: EINZEL Sandra Auffarth (GER), Opgun Louvo; TEAM Deutschland (Sandra Auffarth/Opgun Louvo, Michael Jung/ La Biosthetique-Sam FBW, Ingrid Klimke/FRH Escada JS, Peter Thomsen/Horseware's Barny)

    Ausschreibung 2016

    Download Ausschreibung Vielseitigkeit 2016 (PDF)
  • Voltigieren

    Voltigieren

    Freitag, 08.07.2016
    Albert-Vahle-Halle
    08.30 Uhr
    -
    10.05 Uhr
    Preis der Sparkasse | Pflicht Damen

    Pflicht Damen - Einzel

    • V1
    • Die Prüfung besteht aus einer Runde mit den Teilprüfungen Pflicht, Technik und Kür
    • Die Punkte von Pflicht, Technik und Kür werden addiert und durch 3 geteilt
    • Die Endpunktzahl ist der Durchschnitt aus den 3 Teilprüfungen
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/07/Sparkasse1.gif
    about:blank
    10.30 Uhr
    -
    11.40 Uhr
    Preis der Sparkasse | Pflicht Herren

    Pflicht Herren - Einzel

    • V2
    • Die Prüfung besteht aus einer Runde mit den Teilprüfungen Pflicht, Technik und Kür
    • Die Punkte von Pflicht, Technik und Kür werden addiert und durch 3 geteilt
    • Die Endpunktzahl ist der Durchschnitt aus den 3 Teilprüfungen
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse4.gif
    about:blank
    12.00 Uhr
    -
    14.55 Uhr
    Preis der Sparkasse | Gruppen - Pflicht

    Gruppen - Pflicht

    • V3
    • Die Prüfung besteht aus Pflicht und Kür
    • Die Startreihenfolge für die Pflicht wird gelost
    • In der Kür starten die Teams in umgekehrter Reihenfolge des Ergebnisses der Pflicht
    • Die Ergebnisse aus beiden Runden werden addiert und dann durch 2 geteilt
    • Hieraus ergibt sich das Endergebnis
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse.gif
    about:blank
    15.30 Uhr
    -
    17.30 Uhr
    Preis der Sparkasse | Technik Damen

    Technik Damen - Einzel

    • V1
    • Die Prüfung besteht aus einer Runde mit den Teilprüfungen Pflicht, Technik und Kür
    • Die Punkte von Pflicht, Technik und Kür werden addiert und durch 3 geteilt
    • Die Endpunktzahl ist der Durchschnitt aus den 3 Teilprüfungen
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/07/Sparkasse3.gif
    about:blank
    18.00 Uhr
    -
    19.30 Uhr
    Preis der Sparkasse | Technik Herren

    Technik Herren - Einzel

    • V2
    • Die Prüfung besteht aus einer Runde mit den Teilprüfungen Pflicht, Technik und Kür
    • Die Punkte von Pflicht, Technik und Kür werden addiert und durch 3 geteilt
    • Die Endpunktzahl ist der Durchschnitt aus den 3 Teilprüfungen
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/05/Sparkasse.gif
    about:blank
    Samstag, 09.07.2016
    Albert-Vahle-Halle
    09.00 Uhr
    -
    10.05 Uhr
    Preis der Sparkasse | Pas de Deux

    Pas de Deux

    • V4
    • Ein Pas de Deux besteht aus 2 Voltigierern, entweder Dame/Dame, Herr/Herr oder Dame/Herr
    • Die Prüfung besteht aus 2 Runden
    • In beiden Runden wird eine Kür gezeigt
    • Die Ergebnisse aus beiden Runden werden addiert und dann durch 2 geteilt
    • Hieraus ergibt sich das Endergebnis
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse7.gif
    about:blank
    10.30 Uhr
    -
    12.40 Uhr
    Preis der Sparkasse | Gruppen - Kür

    Gruppen - Kür

    • V3
    • Die Prüfung besteht aus Pflicht und Kür
    • Die Startreihenfolge für die Pflicht wird gelost
    • In der Kür starten die Teams in umgekehrter Reihenfolge des Ergebnisses der Pflicht
    • Die Ergebnisse aus beiden Runden werden addiert und dann durch 2 geteilt
    • Hieraus ergibt sich das Endergebnis
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse_4c.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/40a7386d236979d4f2104c5697f231ac_130_180.jpg
    Sieger 2014: Deutschland I / RSV Neuss-Grimlinghausen (GER)
    14.30 Uhr
    -
    16.40 Uhr
    Preis der Sparkasse | Kür Damen

    Kür Damen - Einzel

    • V1
    • Die Prüfung besteht aus einer Runde mit den Teilprüfungen Pflicht, Technik und Kür
    • Die Punkte von Pflicht, Technik und Kür werden addiert und durch 3 geteilt
    • Die Endpunktzahl ist der Durchschnitt aus den 3 Teilprüfungen
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse3.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/03288f4af766787517e151a10e674446_130_180.jpg
    Sieger 2014: Eccles, Joanne (GBR)
    17.15 Uhr
    -
    18.50 Uhr
    Preis der Sparkasse | Kür Herren

    Kür Herren - Einzel

    • V2
    • Die Prüfung besteht aus einer Runde mit den Teilprüfungen Pflicht, Technik und Kür
    • Die Punkte von Pflicht, Technik und Kür werden addiert und durch 3 geteilt
    • Die Endpunktzahl ist der Durchschnitt aus den 3 Teilprüfungen
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/07/Sparkasse2.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/a2bd8b73d49ecd543557ff4cbdac4a82_130_180.jpg
    Sieger 2014: Oese, Eric (GER)
    Sonntag, 10.07.2016
    Albert-Vahle-Halle
    10.00 Uhr
    -
    10.55 Uhr
    Preis der Sparkasse | Gruppen-Kür
    •  V5
    • Startberechtigt sind die Teams, die sich nicht für den Nationenpreis qualifiziert haben bzw. die Teams aus Ländern, die kein komplettes Nationenpreisteam (Team/Dame/Herr) an den Start bringen können
    • In der Prüfung wird eine Kür gezeigt
    • Startreihenfolge in umgekehrter Reihenfolge des Ergebnisses aus Prüfung V3
    • Das Ergebnis der Kür ist gleichzeitig das Endergebnis der Prüfung
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2014/07/Sparkasse_4c.jpg
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/b0cedb8939613e259a720f7eb64ebd2c_130_180.jpg
    Sieger 2014: VOLTIGEKLUBBEN THOMMYSMINDE (DEN)
    13.00 Uhr
    -
    14.10 Uhr
    Preis der Sparkasse | Pas de Deux

    Pas de Deux - Kür

    • v4
    • Ein Pas de Deux besteht aus 2 Voltigierern, entweder Dame/Dame, Herr/Herr oder Dame/Herr
    • Die Prüfung besteht aus 2 Runden
    • In beiden Runden wird eine Kür gezeigt
    • Die Ergebnisse aus beiden Runden werden addiert und dann durch 2 geteilt
    • Hieraus ergibt sich das Endergebnis
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse5.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/cbeb965e9aa14aa9396f4a063d70129a_130_180.jpg
    Sieger 2014: Theresa Thiel und Stefan Csandl (AUT)
    15.10 Uhr
    -
    17.10 Uhr
    Preis der Sparkasse | Nationenpreis

    Nationenpreis

    • V6
    • Ein Team besteht aus einer Dame, einem Herrn und einem Team pro Land.
    • Teilnahmeberechtigt sind die besten 50%, aber in jedem Falle die besten 8 Länder nach den Ergebnissen der Prüfungen V1, V2 und V3
    • Hierfür wird das Ergebnis der jeweils besten Voltigierer eines Landes in diesen Kategorien addiert und durch 3 geteilt
    • Qualifiziert sich ein Land mit 2 Teams, so sind beide Teams startberechtigt
    • Die Prüfung besteht aus einer Kür aller 3 Team Mitglieder, dabei startet das Team eines Landes zuletzt
    • Das Endergebnis ergibt sich aus der Addition der Kürergebnisse des Herrn, der Dame und des Teams
    http://www.chioaachen.de/wp-content/uploads/2011/04/Sparkasse6.gif
    /wp-content/themes/chio2011/news-header/bce9e147f2fd9a312551fa1565912f4b_130_180.jpg
    Sieger 2014: Deutschland 2 / Team Voltigierverein Köln - Dünnwald

    Ausschreibung 2016

    Download Ausschreibung Voltigieren 2016 (PDF)
  • Rahmenprogramm

    Rahmenprogramm

    Schweden Partnerland CHIO Aachen 2016

    Välkommen Sverige! Schweden ist das offizielle Partnerland des CHIO Aachen 2016

    Schweden und der schwedische Pferdesportverband sind Partner des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen 2016. Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden wird als Schirmherrin der schwedischen Delegation die Eröffnungsfeier am Dienstag, 12. Juli 2016, besuchen.

    Partnerländer haben beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen, eine lange Tradition. Mit Schweden freuen sich die Besucher, Sportler und Organisatoren bereits zum 14. Mal auf besondere Gäste. Unter anderem werden sich die schwedischen Gäste im „Svensk-byn“, dem schwedischen Dorf, auf dem Turniergelände den CHIO-Besuchern präsentieren. Als offizielles Partnerland ist Schweden auf dem Turniergelände, aber auch in der Stadt selber präsent: Am Montag, 11. Juli, wird es den traditionellen Empfang des Partnerlands auf dem Aachener Markt geben. Die Partnerländer geben dem Weltfest des Pferdesporst seit 2001 eine besondere Stimmung und Atmosphäre.
    Nach dem großen Erfolg der EM-Eröffnungsfeier im vergangenen Jahr wird auch die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen 2016 wieder eine spektakuläre Abendveranstaltung werden, in der sich Schweden mit einem spannenden Programm dem Publikum präsentieren wird. Tickets für die royale Eröffnungsfeier am Abend des 12. Juli gibt es an der Hotline (0241-917-1111) oder online.

    Archiv: Bisherige Partnerländer des CHIO Aachen

    Pferd & Sinfonie

    Samstag, 9. Juli 2016

    Auch 2016 wird es das außergewöhnlichste Konzert des Jahres geben: Am 9. Juli trifft die große Musik des Sinfonieorchesters Aachen im Deutsche Bank Stadion auf großen Pferdesport. Das Sinfonieorchester wird viele Helden der Filmgeschichte musikalisch ins Deutsche Bank Stadion bringen – ob Darth Vader und den Imperator zur Musik von „Star Wars“, Jack Sparrow zum weltberühmten Soundtrack von „Fluch der Karibik“ oder Indiana Jones. Dazu werden außergewöhnliche Reiter und Pferde ein spektakuläres Show-Programm abliefern, darunter auch Vielseitigkeitsstar Ingrid Klimke und Dressurreiter Michael Klimke.

    Jetzt Tickets kaufen!

     

     

    Soerser Sonntag

    Soerser Sonntag
    Tag der offenen Tür, 10. Juli 2016 (ab ca. 13.00 Uhr)

    Bei freiem Eintritt treffen sich am "Tag der Offenen Tür" die Aachener und ihre Gäste aus der gesamten Region in der Soers. Ein abwechslungsreiches Showprogramm, ein festlicher Gottesdienst im Deutsche Bank Stadion und ein kurzweiliges Rahmenprogramm für Familien mit Kinderschminken, Ponyreiten und vielen weiteren Angeboten machen den Tag zu einem vergnügten Auftakt der zweiten Turnierwoche.

    Gottesdienst im Deutsche Bank Stadion (ca. 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr)

    Den Auftakt des Soerser Sonntags gibt auch beim CHIO Aachen 2016 der  traditionelle ökumenische Gottesdienst. Das Motto lautet in diesem Jahr "Vom Korn zum Brot" . Die Kollekte wird dem Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. gespendet.

    Außerdem erwartet Sie an diesem Tag ein Potpourri an Auftritten und Aktivitäten, bei denen garantiert keine Langeweile aufkommt! So werden zum Beispiel die Kaltblutfreunde Aachen und die Aachener Stadtreiter ihre Pferde vorstellen und zwei Showteams werden einige Vierbeiner in Szene setzen. Sportlich wird es bei Pferdefußball und Dog Agility. Zudem werden einige Therapiehöfe aus der Umgebung Therapeutisches Reiten vorstellen. Natürlich darf auch eine Inszenierung unseres Partnerlandes Schweden an diesem Tag nicht fehlen. Für Kinder besonders interessant ist das Ponyreiten - zudem versprechen verschiedenste Spiele rund um das Thema Pferd Spaß und Action!

    Eröffnungsfeier

    Eröffnungsfeier am 12. Juli 2016 - Välkommen Sverige!
    Beginn: 20.00 Uhr (u.V.)

    Die spektakuläre Eröffnungsfeier stimmt die Zuschauer mit einem vielseitigen Programm und der Präsentation des Partnerlands Schweden auf das Weltfest des Pferdesport CHIO Aachen 2016 ein. Nach dem großen Erfolg der EM-Eröffnungsfeier im vergangenen Jahr wird auch die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen 2016 wieder eine spektakuläre Abendveranstaltung werden, in der sich Schweden mit einem spannenden Programm dem Publikum präsentieren wird. Ihre Königliche Hoheit Königin Silvia von Schweden wird als Schirmherrin der schwedischen Delegation die Eröffnungsfeier am Dienstag, 12. Juli 2016, besuchen.

    Jetzt Tickets kaufen!

     

    Casting für Kinder am 2. Juni im Hauptstadion

    Michel und Pippi, Karlsson und Ronja: Wer kennt sie nicht, die unverwechselbaren und weltweit bekannten Romanfiguren aus Astrid Lindgrens Kinderbüchern? Bei der CHIO Aachen-Eröffnungsfeier am 12. Juli ab 20 Uhr sollen sie im Hauptstadion lebendig werden. Dafür sucht der CHIO Aachen-Veranstalter Aachen-Laurensberger Rennverein e. V. noch Statisten bis 15 Jahre. Wer so strohblond wie Michel aus Lönneberga ist oder stark wie Pippi Langstrumpf, mutig wie Ronja Räubertochter oder „flugtauglich“ wie Karlsson vom Dach, kann am 2. Juni an einem Casting teilnehmen. Dieses beginnt um 15.30 Uhr und findet im Hauptstadion auf dem CHIO Aachen-Turniergelände, Albert-Servais-Allee 50, statt. Alles, was zur Teilnahme benötigt wird, ist ein Kostüm eines Astrid Lindgren-Helden sowie die Zustimmung mindestens eines Erziehungsberechtigten.

    Auf die ausgewählten Statisten wartet der ganz große Auftritt im 40.000 Zuschauer fassenden Hauptstadion. Mehr als 160 Pferde und rund 500 Mitwirkende werden bei der spektakulären CHIO Aachen-Eröffnungsfeier  dabei sein. Viele Überraschungen, atemberaubende Stunts und beeindruckende Show-Elemente machen die Show zu einem Highlight des Weltfests des Pferdesports (8. bis 17. Juli). Alles wird sich dabei um das diesjährige Partnerland Schweden drehen. Offiziell eröffnet wird die Show von Ihrer Majestät Königin Silvia von Schweden.

     

     

    Hans Günter Winkler Gala

    präsentiert von NetAachen

    15. Juli 2016, ab 15 Uhr

    „Die Soers ist meine zweite Heimat“, sagt Hans Günter Winkler. Der fünfmalige Olympiasieger, zweifache Weltmeister und dreimalige Sieger im Rolex Grand Prix feiert im Juli seinen 90. Geburtstag. Während des CHIO Aachen 2016 wird es zu diesem Anlass am Freitag, 15. Juli, im Hauptstadion ab 15 Uhr ein spannendes Showprogramm zu Ehren Hans Günter Winklers geben. Ehemalige Weggefährten werden ebenso dabei sein wie Nachwuchssportler. Es wird einen Rückblick auf Winklers reiterliche Anfänge geben, seine olympische Karriere wird betrachtet und natürlich wird auch an „Halla“ erinnert werden.

    Aachen verneigt sich vor einem der erfolgreichsten Sportler aller Zeiten und zeigt noch einmal die emotionalsten Momente eines außergewöhnlichen Lebens.

    Karten für Freitag, 15. Juli, gibt es online oder an der Ticket-Hotline: 0241-917-1111. Sportliche Höhepunkte im Hauptstadion sind an diesem Tag der „Preis von Nordrhein-Westfalen“ sowie der spektakuläre „Preis der Sparkasse“, über Gräben und Wälle. Eröffnet wird der Tag mit dem „NETAACHEN-Preis“.

    Jetzt Tickets kaufen! 

    Hans Günter Winkler im Gespräch: Hier das Video zur Pressekonferenz vom 3. März 2016 angucken

    Abschied der Nationen

    Die emotionale Schlussfeier des CHIO Aachen am 17. Juli 2016.

    Eine Aachener Tradition seit 1953: Zu den Klängen von "Muss I denn" und mit weißen Taschentüchern winkend verabschieden sich im Hauptstadion Teilnehmer und Publikum voneinander.

  • Ticketflyer inkl. vorläufiger Programmzeiten

    Ticketflyer inkl. vorläufiger Programmzeiten

    Ticketflyer CHIO Aachen 2016 (PDF)
  • ClipMyHorse.TV

    ClipMyHorse.TV

    Auf ClipMyHorse.TV können Sie alle Prüfungen live verfolgen, die nicht im WDR Fernsehen laufen.

  • Der CHIO Aachen im TV

    Der CHIO Aachen im TV

    In Kürze erfahren Sie hier genauere Informationen.

  • 8-17
    Kalender
  • 08. Juli
    Freitag
  • 09. Juli
    Samstag
  • 10. Juli
    Sonntag
  • 12. Juli
    Dienstag
  • 13. Juli
    Mittwoch
  • 14. Juli
    Donnerstag
  • 15. Juli
    Freitag
  • 16. Juli
    Samstag
  • 17. Juli
    Sonntag
Home
Newsletter
Tickets 2016
Rolex Grand Slam
Marketing
Fan-Shop
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
Rolex-Zeitreise